Wie Vermittler mit Online-Marketing neue Kunden gewinnen

Viele Menschen suchen heute online nach Experten, sei es der KFZ-Mechaniker, der Zahnarzt – oder der Versicherungsvermittler. Daher sollte der Online-Auftritt der Vermittler sitzen. Wie das gelingen kann, erklärt Thomas Köhler, Gründer und Geschäftsführer der Zaigen GmbH, in seinem Gastbeitrag.

Sei es die Suche nach einem neuen Zahnarzt in der Umgebung oder die Wahl des besten KFZ-Mechanikers für das kaputte Auto – die Menschen suchen fast nur noch online nach Anbietern für die verschiedensten Dienstleistungen. Das schließt die Suche nach einem passenden Versicherungsvermittler mit ein.

Die Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen wird in die Medienwelt verschoben. Genauso wird das Internet zum primären Kommunikationsweg für Unternehmen. Nutzen Sie die Chance, Ihre Arbeit in der Versicherungsbranche online publik zu machen und gewinnen Sie neue Kunden dazu. Wie genau Sie dies erreichen können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Verpasste Chancen ohne Online-Marketing

Heutzutage ist kein Thema präsenter als die fortlaufende Digitalisierung in unserer Gesellschaft. Für die Versicherungsbranche ist dies ein absoluter Gewinn. Doch vielen Unternehmen ist das nicht bewusst. Sie legen zu wenig Wert darauf, diesen Vorteil für sich zu nutzen.

Es ergeben sich zunehmend neue Versicherungsfälle. Technische Produkte, die neu gekauft werden, oder andere Onlineangebote verlangen eine passende Versicherung. Immer mehr Menschen machen sich selbstständig und suchen ein auf ihr Business angepasstes Versicherungspaket.

Vor allem junge Leute legen zunehmend Wert darauf, ihr Hab und Gut selbstständig abzusichern. Sie sind für Sicherheit und eine Krisenabwehr im Alltag zu begeistern. Nutzen Sie als Versicherungsvermittler diese Gegebenheiten, um die Zielgruppe von Ihren Dienstleistungen zu überzeugen – das geht am besten über ein Marketing im Internet.

Gerade in Zeiten der Coronapandemie wurde die digitale Welt zum Mittelpunkt des Lebens. Daher ist es auch für die Versicherungsvermittler von großer Bedeutung, ihre Beratungen für Kunden in hybrider Form anzubieten – sowohl online als auch in Präsenz. Auf eine persönliche Face-to-Face-Kommunikation in Büroräumen muss nicht gänzlich verzichtet werden. Lediglich der Handlungsraum kann durch ein verstärktes Online-Angebot ausgeweitet werden.

Tipps für Ihr Online-Marketing

Ihr Online-Marketing muss wandelbar sein. Es sollte auf die jeweiligen Zielgruppen zugeschnitten sein, damit Sie den Interessenten von Ihrer Arbeit überzeugen können. Ein Mix an Marketingstrategien ist wertvoll, sodass Sie einerseits weiterhin Wert auf eine persönliche Beratung in einem Büro legen als auch Kunden begeistern, denen digitale Gespräche über Videokonferenzen oder Supportchats genügen.

Damit Sie sich ein Bild davon machen können, welche Online-Medien heutzutage von Bedeutung sind, finden Sie im Folgenden eine grobe Zusammenfassung.

Diese Kanäle sind für Sie sinnvoll

Eine Website ist der Beginn einer jeden Marketingstrategie. Diese sollte mit Artikeln zu aktuellen Themen bestückt sein und stetig aktualisiert werden. Der Content ist dabei die wichtigste Komponente – informative Blogbeiträge werten Ihre Website auf.

Neben der Website lohnt sich die Nutzung weiterer Funktionen, die Google anbietet. Das kann beispielsweise ein Eintrag bei Google Maps sein oder das Schalten von Google AdWords.

Ein weiteres relevantes Marketingtool ist Social Media. Erstellen Sie offizielle Accounts Ihres Unternehmens und pflegen Sie diese kontinuierlich. Mit der Hilfe von Influencern ist es Ihnen möglich, Ihre Arbeit auf Instagram, Tiktok oder Youtube zu vermarkten.

Das hilft Ihnen nicht nur bei der Gewinnung neuer Kunden, sondern ermöglicht Ihnen auch eine neue Kommunikationsart mit den Interessenten. Gerade die jüngeren Generationen sind über derartige Social-Media-Kanäle zu erreichen. Weitere Plattformen wie Linkedin, Xing und Facebook sind ebenfalls wertvoll und gewinnbringend für Versicherungsvermittler.

Online-Marketing: Kompetenz als wichtigster Grundbaustein

All das ist jedoch nur dann sinnvoll, wenn Sie die Leser und Internetnutzer auch mit Ihrem Potenzial überzeugen können. Ein noch so gutes Marketing verhilft nicht allein zu einer nachhaltigen Reputation. Ihre Kompetenz entscheidet darüber, ob ein Kunde mit Ihrer Arbeit zufrieden ist oder nicht. Erst nach einer für den Kunden erfolgreichen Zusammenarbeit wird Ihre Arbeit weiterempfohlen, sodass sich Ihr Bekanntheitsgrad steigert und Sie neue Interessenten anlocken.

Durch die IDD-Richtlinie (Insurance Distribution Directive) sind Sie als Versicherungsvermittler verpflichtet, 15 Stunden Weiterbildung zu absolvieren. Das ist demnach ein Element, Ihre „fachliche“ Kompetenz nachzuweisen. Ganz galant können Sie diese Weiterbildung auch mit Hilfe von V-Quiz erledigen. Diese App (neu auch als Webseite) bietet Ihnen die Möglichkeit Ihr Wissen fortlaufend aufzufrischen.

Egal wann, egal wo und egal, wie lange Sie Zeit in Ihre Weiterbildung stecken wollen. Sie können in der V-Quiz-App ein individuelles Lernformat wählen und spielerisch Ihr Wissen und Ihre Kompetenzen testen und ausgestalten. Probieren Sie die App aus – einfach im App oder Play Store „V-Quiz“ eingeben oder via der Webseite www.v-quiz.de quizzen.

Über den Autor

Thomas Köhler ist Gründer und Geschäftsführer der Zaigen GmbH aus Zürich.